Meistgestellte Fragen

Wie und wo kann ich mich zum Online-Banking einloggen?

Sie können sich über unseren Internetauftritt für Ihr Online-Banking anmelden. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir, nur über eigene Zugangsgeräte auf Ihr Konto zuzugreifen – wie z.B. über Ihren Laptop, Ihr Smartphone oder Tablet – und nicht über Geräte in Internetcafés.

Welche Funktionalitäten stehen mir in meinem Online-Banking Bereich zur Verfügung?

Ihr persönlicher Online-Banking-Bereich dient hauptsächlich dazu, Ihre Festgeldkonten zu verwalten.

  • Konten und Kontodetails einsehen
  • Ihren Zugang oder Ihre Telefonnummer sperren
  • Persönliche Daten ändern
  • Per E-Mail oder telefonisch Kontakt aufnehmen
  • Nachrichten lesen und archivieren

Und da Sicherheit bei uns einen besonders großen Stellenwert hat, müssen sicherheitsrelevante Änderungen oder Aufträge immer mit einer mTAN bestätigt werden. Halten Sie also beim Online-Banking am besten stets Ihr Mobiltelefon bereit.

Zu welchen Browsereinstellungen raten Sie mir?

Um alle Funktionalitäten im Online-Banking nutzen zu können, aktivieren Sie bitte JavaScript im Browser bzw. fügen Sie unseren Internetauftritt den vertrauenswürdigen Seiten in den Einstellungen hinzu.

Wie kann ich mein Referenzkonto ändern?

Eine Änderung des Referenzkontos ist durch einen schriftlichen Änderungsauftrag möglich. Wichtig! Auch das neue Referenzkonto muss auf Ihren eigenen Namen lauten und bei einem deutschen Kreditinstitut geführt werden.

Wie kann ich meine Mobilfunknummer ändern?

Eine Änderung der Mobilfunknummer ist ausschließlich über Ihren Kundenberater telefonisch oder per E-Mail möglich, da eine Abhängigkeit zur Ihrem TAN-Verfahren besteht. Nutzen Sie hierzu bitte die Kontaktmöglichkeit in Ihrem geschlossenen Online-Banking Postbereich.

Was bedeutet TAN?

TAN ist die Abkürzung für Transaktionsnummer. TANs werden vorwiegend im Online-Banking eingesetzt und sind einmalig benutzte Passwörter.

Wie erhalte ich erstmals mein Passwort für das Online-Banking?

Ihr Passwort richten Sie bei der Freischaltung Ihres Online-Bankings ein. Nach der Eingabe Ihrer Online-Banking ID und dem Sicherheitscheck per mTAN-Bestätigung gelangen Sie automatisch zur persönlichen Passwortvergabe.

Was ist bei der Passwortvergabe zu beachten?

  • je länger, desto besser
  • Wir setzen eine Passwortlänge von mindestens acht Zeichen voraus.
  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Sonderzeichen wie ?, !, %, +, _ etc. nutzen
  • mehrere Ziffern einbauen

Wie und wo kann ich mein Passwort ändern?

Ihr Passwort können Sie im Online-Banking ändern. Melden Sie sich dazu wie gewohnt über Ihren Online-Banking Zugang an und klicken anschließend im „Servicebereich" auf „Ihre Daten – Zugangsdaten“ und "ändern". Danach können Sie Ihr Passwort ändern, indem Sie zunächst einmal Ihr altes Passwort und zweimal Ihr neues Passwort eingeben. Die Voraussetzungen an den Aufbau Ihres neuen Passworts werden Ihnen dabei angezeigt.

Wie kann ich eine Entsperrung meines Passworts vornehmen?

Aufgrund dreimaliger falscher Passworteingabe wurde Ihr Zugang aus Sicherheitsgründen gesperrt. Ihr Passwort entsperren wir gerne, nachdem Sie uns einen legitimierten Auftrag auf einem der folgenden Wege erteilt haben:
Schriftlich: per Brief, mit Ihrer Unterschrift versehen.
Telefonisch: nach erfolgreicher Legitimation durch unsere Kundenberater/-innen

Kann ich mein Passwort auf der Festplatte speichern?

Einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung eines missbräuchlichen Zugriffes auf Ihr Konto leisten Sie selbst. Verhindern Sie, dass Dritte Kenntnis von Ihrem Passwort erlangen und speichern Sie Ihr Passwort nicht auf Ihrem Rechner oder Handy ab. Gleichermaßen ist von Software abzuraten, die solche Informationen verschlüsselt auf der Festplatte ablegt.

Ich werde beim Online-Banking sehr schnell abgemeldet. Woran liegt das?

Aus Sicherheitsgründen steht Ihnen unsere Anwendung, ohne eine Weisung Ihrerseits, 10 Minuten lang zur Verfügung. Erfolgt innerhalb der 10 Minuten eine Aktion Ihrerseits, so beginnt der Zeitraum von neu.

Nach 10 Minuten ohne Aktion meinerseits wurde die Verbindung zum Bankserver automatisch getrennt. Was ist hierfür der Hintergrund?

Nach zehn Minuten wird Ihre Online-Banking Sitzung automatisch beendet, insofern Sie keine Eingabe getätigt haben. Dies geschieht ausschließlich aus Sicherheitsgründen. Dadurch wird verhindert, dass von einer Fremdperson unbemerkt Zugriff auf das Online-Banking genommen werden kann.

Wo und wie melde ich mich zum Online-Banking an?

Wenn Sie bereits ein Konto bei uns führen, so müssen Sie es lediglich für das Online-Banking freischalten lassen. Wenn Sie noch kein Kunde der CA Consumer Finance S.A. sind, so empfehlen wir Ihnen, bereits beim Antrag für Ihr Konto die Freischaltung zu beantragen.

Was sind IBAN und BIC?

Die International Bank Account Number (IBAN) ist eine einheitliche europäische Girokontonummer. Diese Kombination aus bisheriger Kontonummer und Bankleitzahl kann eine Kontoverbindung zusammen mit dem BIC international eindeutig identifizieren und vereinfacht so die Abwicklung von grenzüberschreitenden Transaktionen. 

Auf welchem Wege kann ich Ihnen meine Adressänderung mitteilen?

Online im Internet: Loggen Sie sich im Online-Banking ein. Geben Sie Ihre Adressänderung im „Kontobereich“ unter dem Menüpunkt „Persönliche Daten“ ein und bestätigen Sie diese mit der angeforderten TAN.
Schriftlich: per Brief, mit Ihrer Unterschrift versehen.

Warum speichert mein Browser meine Login Daten nicht?

Aus Sicherheitsgründen wird diese Funktion unterbunden. Dadurch gelangen Ihre Kontodaten bei Fremdnutzung Ihres Rechners oder eines öffentlichen Rechners nicht an Unbefugte.

Welche Browser sind für unser Online-Banking am besten geeignet?

Für eine reibungslose Abwicklung sollten Sie eine möglichst neue Version des Microsoft Internet Explorer, Microsoft Edge, Mozilla Firefox oder Google Chrome auf Ihrem PC bzw. von Safari auf Ihrem Mac installieren. Unsere Anwendung entspricht modernsten Sicherheitsanforderungen. Dadurch können bei älteren Browserversionen Probleme beim Online-Banking auftreten, da diese Versionen einige von uns verwendete Sicherheitsmerkmale nicht unterstützen.

Soll ich die Online-Banking Seite immer nur einzeln geöffnet haben?

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir bei der Nutzung unseres Online-Bankings immer nur ein Browserfenster zu öffnen.

Kann ich das Online-Banking ohne Logout beenden?

Sie sollten das Online-Banking immer über den Menüpunkt „Logout“ beenden. Sofern Sie keine Abmeldung vornehmen, besteht die Möglichkeit, dass Unbefugte Einblick in Ihre Kontoinformationen nehmen können. Transaktionen sind jedoch nur mit einer gültigen TAN möglich.

Welche Sicherheitsvorkehrungen werden Ihrerseits getroffen?

Unsere Sicherheitsmaßnahmen:

  • Wir verschlüsseln die Übertragung der Daten auf der Webseite per TLS-Protokoll. Beginnt die genutzte Internet-Adresse mit https, ist diese Seite geschützt.
  • Eine Firewall schützt die Daten und Informationen, die in unserem System abgelegt sind, vor unberechtigten Zugriffen.
  • Die Funktionen „Auto-Vervollständigen" und „Passwort speichern" sind für das Online-Banking deaktiviert.
  • Nach 10 Minuten ohne Aktivität loggen wir Sie automatisch aus. Die verbleibende Zeit zeigen wir Ihnen auf jeder Seite an. Wenn Sie fortfahren möchten, loggen Sie sich einfach wieder ein.
  • Selbstverständlich geben wir Ihre Daten niemals an Dritte weiter.

Ist meine Internetverbindung zu Ihrer Website sicher?

Beginnt die Internetadresse mit https, haben wir die Datenübertragung auf dieser Seite per TLS-Protokoll verschlüsselt. Bestimmte Browser zeigen zusätzlich ein geschlossenes Vorhängeschloss an, um zu zeigen, dass Sie eine gesicherte und verschlüsselte Internetverbindung zu dieser Seite nutzen. Dieses Schloss finden Sie meist rechts unten oder in der Adress-Leiste Ihres Browsers.

Welche Benachrichtigungswege werden im Zuge der Dokumentenbereitstellung angeboten?

Der Dokumenteneingang wird Ihnen mittels eines Symbols im Online-Banking und zudem per E-Mail angezeigt.

Was bedeutet der Begriff „Phishing“?

Phishing bedeutet, dass vertrauliche Kundendaten von Internetnutzern bspw. über gefälschte Internetadressen, E-Mails oder SMS abgefangen werden. Die Absicht ist, persönliche Daten zu missbrauchen und Inhaber von Bankkonten zu schädigen. Hierbei wird die E-Mail-Absenderadresse von bekannten Unternehmen vorgetäuscht.